MdB Norberth Barthle am LGH

Am Donnerstag, den 15.03.2012, stellte sich MdB Norbert Barthle den Fragen der Schülerinnen und Schüler des LGH. Als haushaltspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag konnte er sehr viele Details über die schwierigen monetären Entscheidungen unserer Zeit näherbringen.

Zunächst stellte er sich, seinen Werdegang und seine Aufgabengebiete kurz vor. Im Haushaltsausschuss werden verschiedene Budgets verteilt, genehmigt oder eben auch nicht, wofür er als Sprecher dieses Ausschusses verantwortlich ist. In einer sehr ausführlichen anschließenden Fragerunde lag ein erster Schwerpunkt auf der Griechenland-Hilfe und der Krise des Euro. Norbert Barthle warb eindringlich dafür, den Euro, dessen Stabilität nach innen und außen er betonte, ebensowenig aufs Spiel zu setzen wie die europäische Idee, bei der es ja um viel mehr als um wirtschaftliche oder finanzpolitische Fragen gehe.

Auch ging er ehrlich und ohne Umschweife auf aktuelle innenpolitische Themen ein und berichtete aus dem Alltag im politischen Berlin, dem Umgang mit Lobbyisten oder der Arbeitsteilung im Parlament. Fast zwei Stunden waren vergangen, als die Schülerinnen und Schüler den Bundestagsabgeordneten mit viel Applaus entließen.

Außerdem traf sich Norbert Barthle im Vorfeld auch mit den Verantwortlichen des JUNIOR-Unternehmens trashtag. In einem kurzen Gespräch ließ er sich überzeugen, einen Anteilsschein zu erwerben und versprach sogar, Bundeskanzlerin Angela Merkel einen solchen anzutragen.

Ingo Lange, Stefan Weih, 11

16.03.2012

Bild: 2012-03-16_MdB Norbert Barthle am LGH_1.jpgBild: 2012-03-16_MdB Norbert Barthle am LGH_2.jpgBild: 2012-03-16_MdB Norbert Barthle am LGH_3.jpgBild: 2012-03-16_MdB Norbert Barthle am LGH_4.jpgBild: 2012-03-16_MdB Norbert Barthle am LGH_5.jpg