Photovoltaik für eine Schule in Ghana

Am Donnerstag, den 6.10.11, fand der erste Vortragsabend des Schuljahres 2011/12 statt und es wurde gleich ein ungewöhnliches Experiment gewagt: Dieser war für keine Klassenstufe verpflichtend. Angekündigt war Herr Tobias Klaus (vielen vom Go-Additum der letzten Schuljahre bekannt), welcher für das International Solar Energy Research Center Konstanz e.V. arbeitet.

Zuerst wurde das ISC vorgestellt, welches neben Grundlagenforschung zur Solarenergie auch Entwicklungszusammenarbeits-Projekte für Länder der Dritten Welt koordiniert. In Kamerun, Indien und Tansania wurden bereits solche Projekte erfolgreich durchgeführt, 2012 soll eine Schule in Ghana, welche über keine stabile Stromversorgung verfügt, mit einer Solaranlage ausgestattet werden. Hier sollen die ca. 30 PCs der Unterrichtsräume und die Schulverwaltung stabil mit Strom versorgt werden können. Dieses Projekt soll mithilfe einer Schülergruppe aus dem LGH geplant, entwickelt und bis Juni 2012 auch durchgeführt werden.

Im letzten Teil des Vortrages konnte man auch noch fachlich etwas hinzulernen: Dass in Ghana die jährliche Sonnen(energie)-Einstrahlung circa anderthalb mal so groß wie die in Schwäbisch Gmünd ist, der nutzbare Anteil vom Kosinus des Einstrahlungswinkels auf das Solarpaneel abhängt, und es wegen der geographischen Lage von Nyakrom (dort liegt die Schule) auch negative optimale Ausrichtungswinkel für diese gibt.

Nun zurück zum eingangs erwähnten "Experiment": man kann es als geglückt bezeichnen, denn zum freiwilligen Vortragsabend erschienen etwa 30 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 bis 12 und bei der Fortsetzung des Vortrages in einer kleineren Runde blieben noch 15 Schülerinnen und Schüler in der Aula, welche Interesse an der Mitarbeit an diesem Projekt haben.

Dieses wird von Herrn Klaus betreut werden, als Ansprechpartner am LGH werden Herr Dr. Fischer und Herr Häcker zur Verfügung stehen. Am nächsten Internatssamstag, den 22.10., wird es am Nachmittag einen ersten Workshop am LGH mit Herrn Klaus geben. Später soll das ISC in Konstanz auch einmal besucht werden können. Ein Ziel des Projektes soll es sein, dass neben der Erarbeitung des Projektes (betreut durch das ISC) auch eine Schülergruppe des LGH vor Ort in Nyakrom diese Anlage "aufbaut" und die Schüler und Lehrer in deren Nutzung und Wartung schult; des Weiteren sind noch sozialwissenschaftliche Studien über das Projekt denkbar.

Wir danken Herrn Klaus für diesen Vortrag und die sehr interessante Projektidee und wären an weiterer Unterstützung durch Eltern für dieses Projekt sehr interessiert.

Lutz Häcker, Kollegium

06.10.2011

Bild: 2011-10-06_Vortragsabend Photovoltaik fuer Ghana_1.jpgBild: 2011-10-06_Vortragsabend Photovoltaik fuer Ghana_2.jpgBild: 2011-10-06_Vortragsabend Photovoltaik fuer Ghana_3.jpg